Briefkastenverteilung

Flächendeckende Verteilung

Wenn Sie keine feste Zielgruppe haben,
ist eine flächendeckende Verteilung am besten.

So können Sie ein Zielgebiet auswählen und in diesem Gebiet wird in jeden Briefkasten
ein Flyer eingeworfen,
sofern dort kein "Bitte keine Werbung"-Aufkleber ist.

So haben Sie eine hohe Reichweite und erreichen viele Leute mit minimalen Aufwand.

Selektive Verteilung

Mit einer selektiven Verteilung erreichen Sie die Zielgruppe, die Sie im Vorfeld ausgewählt haben.

Die Flyer werden an ausgewählte Adressen zugestellt, die zu Ihrer Zielgruppe gehören.

Durch Geodaten können Adressen herausgefiltert werden, die Ihren Anforderungen entsprechen und zu denen Ihre Werbung geschickt werden kann.

Geodaten

Geodaten sind Daten, die einen direkten oder indirekten Bezug zu einem Standort oder geopraphischen Gebiet haben.

Man benutzt Sie um Daten, wie z.B. Einkommen, Wohlstand oder Familienstand der Leute herauszufinden, damit man eine selektive Verteilung planen kann.

Geodaten finden Sie auf Geodatenportalen wie z.B. das Geodatenportal-Niedersachsen.

Preise

Um den Preis ungefähr vorauszubestimmen kann man sich als Faustregel merken, dass je höher die Häuserdichte, desto niedriger der Preis ist.

Somit lohnt es sich mehr, in Großstadtbereichen eine Briefkastenverteilung zu betreiben,
als in ländlicheren Gebieten.

Außerdem müssen die Verteiler bezahlt werden, da die Briefkastenverteilung exklusiv auf Ihr Projekt angepasst wird